GTV-Tennisabteilung

 

Stand 01.01.2014

 

Jugendlich sind alle Personen bis zu dem Jahr, in dem sie das 18. Lebensjahr vollenden.

Der Zusatzbeitrag für Jugendliche wird auch für Erwachsene bis zur Vollendung des 20. Lebensjahres berechnet. Er gilt gleichermaßen für Schüler und Studenten bis zum vollendeten 27. Lebensjahr wenn sie einen entsprechenden Nachweis vorlegen.

Ist ein solches Mitglied mit seinen Eltern im Verein, so scheidet es nach diesem Geburtstag aus dem Familienverbund aus. Die verbleibenden Familienmitglieder werden in die entsprechende Beitragsgruppe neu eingeordnet.

Die Beitragshöhe richtet sich nach den Verhältnissen am 1. Tag des Halbjahres, für das der Beitrag erhoben wird.

Weitere Auskünfte sind in der Geschäftsstelle, Georgstr. 44 a, Tel 36736, erhältlich.

Mitglieder, die zum 1. des jeweiligen Halbjahres älter als 19 Jahre sind, haben je Halbjahr drei Arbeitsstunden auf der Tennisanlage zu leisten. Für jede nicht erbrachte Arbeitsstunde werden zu Beginn des folgenden Halbjahres 8,00 €, also maximal 24,00 € eingezogen (siehe Arbeitsstundenregelung).

Beitragszahlungen sind üblicherweise halbjährlich im Bankeinzugsverfahren zu entrichten. Die Beiträge werden unabhängig vom Ein- oder Austritt für das gesamte Kalenderhalbjahr berechnet. Eine Kündigung ist nur zum Ende des laufenden Kalenderhalbjahres möglich.

 

 

Platzbelegungs-Ordnung

 

 

1. Platzreservierung

1.1

Jeder Spieler muss vor Aufnahme des Spiels an der Reservierungstafel die gewünschte Spielzeit markieren. Alle Plätze sind ohne feste Startzeiten belegbar.

1.2

Die Belegung erfolgt mittels des Mitgliedsausweises, welchen der Spieler bei Erwerb der Mitgliedschaft vom Geschäftsführer erhält. Die erstmalige Ausgabe des Ausweises ist für die Spieler kostenfrei. Bei erforderlichem Ersatz hat der Spieler 5,00 € je Ausweis zu zahlen.

1.3

Die Spielzeit beträgt für ein Einzel 1 Stunde, für ein Doppel 1 1/2 Stunden. Nachfolgende Stunden können belegt werden, sofern sie nicht von anderen Mitgliedern gebucht sind. Die Ausweiskarten dürfen erst nach Ablauf der vorherigen Spielzeit entsprechend umgesetzt werden. Die Platzpflege ist innerhalb der Spielzeit durchzuführen.

1.4

Bei der Platzbelegung müssen jeweils die Ausweiskarten aller beteiligten Spieler, also beim Einzelspiel 2 Ausweiskarten (waagerecht) und beim Doppel 4 Ausweiskarten (senkrecht), auf der Reservierungstafel gesteckt werden.

1.5

Eine Platzreservierung setzt voraus, dass mindestens 1 Spieler die Tennisanlage nach der Reservierung bis zur Spielzeit nicht mehr verlässt.

1.6

Die Ausweiskarten sind auch bei Trainings- und Ranglistenspielen anzubringen. Lediglich bei Turnieren erübrigt sich das Anbringen der Plakette.

 

 

2. Gastspieler

2.1

Gastspieler sind nur spielberechtigt, wenn der Platz bis zum Belegungszeitpunkt nicht von Abteilungsmitgliedern beansprucht wird. Mitglieder haben also bis zum Beginn der Spielzeit auf dem jeweiligen Platz Vorrang in der Belegung.

2.2

Gastspieler sind von dem einladenden Mitglied vor dem Spiel in eine Liste einzutragen, die in der Damen- bzw. Herrenumkleide ausliegt. An der Reservierungstafel ist zusätzlich zur Karte des Mitglieds die "Gast"-Karte zu stecken. Der Vorstand behält sich vor, Gastspieler, die zu häufig eingeladen werden, mit Spielverbot zu belegen.

2.3

Die Platzbenutzungsgebühr beträgt 10,00 €. je Stunde und Platz auf Ziegelmehl, auf Kunstrasen 5,00 € je Stunde und Platz. Soweit Mitglieder am Spiel beteiligt sind, werden die Gebühren anteilig reduziert. Die Gebühren werden zweimal jährlich eingezogen. Die Mitglieder erklären sich mit diesem Verfahren einverstanden.

 

 

 3. Reservierungen, Ranglistenspiele

 

3.1

Dem Vorstand ist es vorbehalten, Plätze zu reservieren.
 

3.2

 

Reservierungen erfolgen z. B. für Turniere, Vereinsmeisterschaften, Pflichtspiele, Freundschaftsbegegnungen und für die Trainingseinteilung.

 

3.3

 

Es ist zu erwarten, dass Ranglistenspiele länger als 55 Minuten dauern. Solche Spiele sind nur auf Platz 3 möglich, vorher in die Forderungsliste und die Übersicht an der Belegungstafel einzutragen (siehe Ranglistenordnung) und an der Belegungstafel zusätzlich zu den Ausweiskarten als "Ranglistenspiel" zu kennzeichnen. Es sind maximal 10 Minuten Einspielzeit zulässig.

 

3.4

 

Eingetragene Ranglistenspiele haben Vorrang. Es ist zulässig, die Markierung "Ranglistenspiel" 24 Stunden vorher anzubringen. Liegt keine Eintragung vor oder wird der Platz zur eingetragenen Zeit nicht belegt, kann der Platz von anderen Mitgliedern genutzt werden.

   
   

4. Platzsperrung

 

Platzwart und Vorstand sind berechtigt, schadhafte Plätze für die Dauer der Renovierungsarbeiten und zur Vermeidung von Folgeschäden zu sperren.

 

 

5. Zuwiderhandlungen

 

Zuwiderhandlungen gegen diese Ordnung können mit Spielverbot (Vorstand entscheidet) oder Ausschluß aus der Abteilung (Mitgliederversammlung entscheidet) geahndet werden.

 

 

 

Arbeitsstundenregelung

 

1. 

Die Hälfte der vorgegebenen Arbeitsstunden muß von März bis Juli, die 2. Hälfte von August bis November geleistet werden.

2.

Die geleisteten Arbeitsstunden müssen durch die Unterschrift von Vorstands-mitgliedern oder einer vom Vorstand autorisierten Person auf einem Arbeitsbeleg abgezeichnet werden.

3.

Über die festgelegte Anzahl hinaus freiwillig geleistete Arbeitsstunden fallen als Spende der Tennisabteilung zu.

4.

Die für die Arbeitseinsätze vorgesehenen Termine, Namen der Einsatzleiter usw. werden rechtzeitig bekanntgegeben.